Montag, 20. Juni 2016

#mondayonmytable - das Montags {Rezept} Reisteig Teilchen mit Erdbeeren

ich wollte schon eine halbe Ewigkeit mit Reismehl backen. so viel Gutes habe ich gelesen. dann endlich habe ich beim Einkauf daran gedacht und mich an die Arbeit gemacht. es fühlt sich anders an dieses Reismehl - irgendwie weicher. zuerst habe ich mich an diese Teigtaschen gemacht. der erste Versuch war kläglich. zu wenig öl für den Teig, zu schnell riss der Teig und die Füllung verflüchtete sich in die Tiefen den Topfes.

also noch mal von vorne. diesmal mehr Öl und alles war wunderbar. nun habe ich sehr viel Spaß an Süßspeisen - wie man ja weiß ... also war klar, dass ich die Teigtaschen mit irgendeiner Frucht befüllen würde. und da Erdbeeren gerade da waren ... nun so waren es die Erdbeeren. mit ein paar Modifikationen und Gewürzen wurde aus einfachen Teigtaschen aus Reisteig ein kleines Nachtisch Gedicht.

wie das geht, verrate ich euch jetzt!

die Zutaten:


  • 150 g Reismehl
  • 3 El Speiseöl 
  • 1/2 Tl Salz 
  • wenn absolut nötig Wasser, aber nur wenig und auch nur, wenn der Teig zu trocken ist
  • Erdbeeren
  • 1 Msp Curry
  • 1 TL Honig 
  • 1 Msp Zimt

und so habe ich die Reisteig Teilchen hergestellt:



  1. Reismehl, Öl und Salz zu einem glatten Teig zusammenrühren.
  2. Topf mit Wasser aufstellen.
  3. eine saubere Unterlage bemehlen und den Teig darauf ausrollen
  4. der Teig muss sehr sehr dünn sein, beinahe durchsichtig
  5. jetzt braucht ihr ein rundes Ausstechförmchen
  6. mit diesem Ausstechförmchen holt ihr aus dem ausgerollten Teig so viele runde Teigformen heraus, wie es möglich ist. 
  7. die Erdbeeren klein schneiden, in eine Schüssel geben, mit Honig Curry und Zimt vermischen
  8. die Erdbeerpampe in die Mitte eines jeden runden Teigteilchens geben
  9. nun das runde Teigteilchen mit Erdbeermasse in eine Hand legen und mit der anderen die Teigtaschen fächerförmig schließen.
  10. das Wasser sollte nun kochen
  11. die geschlossenen Teigtaschen in das kochende Wasser geben
  12. 10 Minuten mindestens kochen. 
  13. warm servieren! (gerne auch mit Eiscreme)

verlinkt mit whatinaloves

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen