Montag, 4. April 2016

monday on my table - mein Montagsrezept... zum Mitternachtssnack oder für Morgen!


Heute war der erste Tag nach den Ferien... Überraschung! Ich falle jedes Mal aus allen Wolken..
6.00 Uhr aufstehen, 5 Kinder fertig machen für Schule, Kindergarten oder einen fun Tag mit Mama. ich schmiere mehr Brote an solchen Tagen als an hundsgewöhnlichen anderen Tagen und meist werden diese Pausenbrote dann auch noch vergessen - also zu Hause auf dem Tisch. Dann fahre ich sie hinterher... nur an solchen Tagen. denn ich vergesse auch immer wieder, ihnen das Taschengeld für diesen ersten Schultag - respektive das Pausengeld mit zu geben. immer immer an solchen Tagen. ABER: ich versuche trotzdem die gute Laune zu behalten und Steckdosen zu reparieren, die Wäsche zu machen, das Essen rechtzeitig auf dem Tisch zu haben, Roller fahren zu unterrichten, Kinder in die Badewanne zu stecken.. ........

deshalb heute lecker lecker Gnocchis - selbstgemacht. weil ich nur noch drei Pellkartoffeln hatte und Kräuter vor dem Haus und ein wenig Margarine und Kokosmilch! und exakt das waren die Grundzutaten, die ich heute Mittag noch im Hause hatte und aus denen ich Essen kochen sollte... Also gut - Mehl hatte ich auch noch, aber das habe ich immer zu Hause, wie Klopapier ... und nun zum Rezept...

Zutaten:


für die Gnocchis:


  • 3 Pellkartoffeln
  • ca. 300 g Mehl (oder mehr)
  • Salz (ein kleiner Teelöffel)

für die Béchamel mit Frühlingskräutern

  • 50 g Margarine
  • 100 ml Kokosmilch
  • 30 g Mehl 
  • Salz und Kräuter zum Abschmecken

und so geht's:

ich stelle immer das Wasser für die Gnocchis zuerst auf. bis das Wasser heiß ist, habe ich den Teig angesetzt. dafür müssen die Pellkartoffeln entschält und klein gedrückt werden. diese zerdrückten Kartoffeln dann mit dem Mehl und Salz verkneten und zwar solange, bis der Teig nicht mehr klebt und sich zu einer Rolle verarbeiten lässt. von dieser Rolle (Durchmesser ca. 2 cm) ca. 1,5 cm breite Stücke abschneiden, zu Kugeln rollen und mit einer Gabel das Gabelmuster eindrücken. jetzt kocht das Wasser und ab mit den Kartoffel - Gnocchis ins Wasser. 

Für die Béchamel einen Topf auf den Herd. Margarine darinnen auslassen. das Mehl einrühren. mit der Kokosmilch ablöschen und dabei fleißig weiter rühren. ist die Béchamel zu dick einfach mit Wasser verdünnen. nun noch abschmecken - dass heißt Kräuter hinein - zum Beispiel Bärlauch oder Brennnessel oder junger Löwenzahn  oder Petersilie oder Lauchzwiebeln.... was euch schmeckt. Salz nicht vergessen!

Die Gnocchis schwimmen jetzt an der Oberfläche. ihr könnt sie mit einem Schaumlöffel heraus nehmen und mit der Soße servieren! guten Appetit!


1 Kommentar:

  1. Guten Morgen, Denise! Mir ging es gestern genauso (nee.. also nicht, fünf Kinder - immer noch zwei.. aber aus den Wolken gefallen bin auch ;)) Es war kein Brot im Haus (nur Vollkorn-Toast und das hast mein Großer, wenn es kalt ist), die Lieblingshose war nicht gewaschen und Schule ist sowieso doof. Dann erreichte mich auf der Arbeit ein Anruf aus dem Schulsekretariat: dem Kleinen ist übel. Also den Berg Arbeit ignoriert (es war auch mein erster Arbeitstag) und ihn abgeholt. Seuuufz!! Dein Gnocchi-Rezept hört sich wunderbar an. Ich muss gestehen, ich habe noch nie Gnocchis selbstgemacht. Warum eigentlich? Hmm.. Bequemlichkeit wahrscheinlich ;)) Also, Dankeschön dafür und bis bald, Nicole

    AntwortenLöschen