Donnerstag, 24. März 2016

love life - mein neuer Tellerrock (tatsächlich zum 1.Mal #RUMS)

Neulich kamen meine Kinder und sagten super entsetzt: wir haben nichts mehr zu Essen im Haus. .. Tatsächlich, haben wir das nicht?? wie kann das sein? der Kühlschrank ist doch erst kürzlich von mir aufgestockt worden! Aber der Süßigkeitenschrank eben nicht! Der war leer, nichts mehr drin - heißt: keine Lebensmittel mehr im Haus! Also rennt Frau los und besorgt Großpackungen süßer Versuchungen, die alle nach wenigen Stunden weg wären, würde ich nicht vorsorglich die eine oder andere Tüte verstecken! 


laufende Nasen, Husten, Fieber, sich übergebende Kinder und eine Mutter, die sich so langsam auf den Frühling freut.. ich meine den späteren Frühling, den mit Sonne und Wärme. Nach unserer Krankheitswelle kam eine feine Unterhaltung mit dem Finanzamt, die mir was von Zeitmanagement erzählen wollten (wohl gemerkt ein kinderloser Angestellter oder Beamter, weiß ich gar nicht so genau, wollte mir das Zeitmanagement für die rechtzeitige Abgabe der Steuererklärung erklären... ahh ja.. über solche Tipps und ja auch Frechheiten freue ich mich immer..... denn in meinem Leben ist es ja soooooo langweilig sonst!), dann kam ein extrem unfreundlicher Servicemitarbeiter eines großen Hotels, der mir erzählen wollte, was ich alles nicht getan habe und hätte tun müssen, was ich aber doch erledigt hatte und sogar den Schriftverkehr dafür aufgehoben hatte... welch Glück, ein Hoch auf meine Faulheit und dann kam ja noch die Fertigstellung des Liedblattes, das Verschicken von Rundmails.... das Organisieren hier und das Organisieren dort.. bitte, wo ist das Ende dieses Elends!

Bei all dem Stress aber gedachte ich doch, etwas für mich zu nähen! Denn der Mensch braucht Pausen und braucht Ruhe und vor allem Erfolgserlebnisse! Aber wie das so ist... wenn all zu viel Stress drum herum ist, funktioniert das mit den Erfolgserlebnissen nicht so wirklich. Ich wollte eigentlich eine Bluse upcycln. Das Ergebnis ist grauenhaft, geupcycelt für die Tonne... ich habe Putzlappen daraus gemacht. Aber ein Tellerrock, der geht immer! Deshalb nur für mich ein Jeansrock - ein Jeans Tellerrock mit "offenem" Saum, so wie ich Jeans sehr sehr gerne mag... und das Beste: der Rock passt! Mission accomplished! 

Und deshalb bin ich heute zum ersten Mal mit bei #RUMS von der Partie... wegen des Erfolgserlebnisses! 

Kommentare:

  1. Ach, Du liebes Lieschen.. ähem.. Denisechen ;)) immer noch kein Ende in Sicht?! Ihr Armen!! Und dazu noch der böse Mensch vom Finanzamt.. aaargh!! Hast Du denn nun eine Fristverlängerung bekommen?? Das Du trotzallem noch den Kopf dazu hast, Dir einen Rock zu nähen.. unglaublich!! Unglaublich toll.. der Rock!! Jeans geht immer, oder!?? Liebe Denise, ich wünsche Dir und Deinen Mäusen ein fröhlich, buntes und vorallem gesundes Osterfest.. mit vielen bunten Eiern und herrlichem Sonnenschein!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. das wünsche ich dir auch! von ganzem Herzen liebe Nicole!! es wird sicher erholsam, denn stell dir vor, die Steuererklärung ist gemacht - puh - Aufschub gab es zwar auch... aber ich habe mich für Nachtdienst entschieden... dafür ist ein offener Posten weniger! und der Rock musste sein.. der schwingt so schön :) und ich braucht noch ein feines Teil für den Spielplatz :) liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Gut gemacht! Lass dich nicht hetzen. lg Regula

    AntwortenLöschen