Dienstag, 23. Februar 2016

creadienstag - Fräulein Weitschwingend oder der Tellerrock (Kommunion 2016)

Als unsere erste Tochter 3 Jahre alt war, wollte sie ausschließlich weit schwingende Röcke bzw. weit schwingende Kleider anziehen. Damals lernte ich, wie man Tellerröcke näht. Es hat sich als sehr nützlich erwiesen, in dieser Technik fit zu sein, denn bei 5 Töchtern - nun ja... ich habe viele Tellerröcke genäht. Und mittlerweile gehen die mir von der Hand wie kein anderer Schnitt.
Für das Kommunionskleid 2016 habe ich als Unterrock einen Tellerrock gewählt, der bis zum Knie des Kindes reicht. Er verleiht dem "strengem" Kleid eine spielerische und eine leicht aufgepolsterte Variante.
Eine wundervolle Anleitung für einen einfachen Tellerrock findet ihr hier bei youtube.  Sie ist zwar auf englisch, aber die Bilder sprechen eigentlich für sich. Für mich ist der Bund immer eine Angelegenheit, da möchte ich schnell fertig sein. Also nähe ich das Bundgummi gerne in den Stoff mit ein. Dafür gibt es auch auf youtube eine feine Anleitung 
Der Schnitt eines Tellerrocks ist nicht nur als Unterrock geeignet, sondern passt ganz wundervoll in diesen Sommer - schließlich fallen viele Kollektionen mit ihren Petticoats und Tellerröcken auf! Da macht sich der eine oder andere selbst genähte Tellerrock super im heimischen Kleiderschrank!

Teil 2 der Anleitung für mein Kommunionskleid ist also online. Fehlt nur noch der eigentliche Rock und wie der geht, zeige ich euch in zwei Wochen.

verlinkt mit creadienstag

Kommentare:

  1. Genau so einen Rock hatte ich auch als kleines Mädchen, Denise ∗♥∗ Ich war zwar ein halber Junge ;)) aber zu so einem Rock konnte ich auch nicht nein sagen.. meine Oma hatte ihn mir damals genäht und ich habe ihn geliebt ;)) Danke für's Dranerinnern. Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. super gerne, liebe Nicole :) mir hatte meine Mama einen solchen Rock genäht :) und ich fand ihn himmlisch :)
      liebste Grüße an Dich
      Denise

      Löschen