Samstag, 9. Januar 2016

Wochenrückblick

Die erste Woche des neuen Jahres ist rum. Tannenbäume fliegen auf die Straße und mit ihnen die Frage nach Verwertung. Dabei liegt die Lösung für alle, die ein Problem mit Tannenbäumen haben im Tannenbaum im Topf. Der hält über Jahre bei einigermaßen Pflege... wir haben da Erfahrung! Deswegen können wir auch keinen Quirl aus einem alten Tannenbaum machen oder Kleiderhaken oder neue kleine Tannenbäume für den Jahreszeitentisch... aber die Ideen gefallen mir alle richtig gut. Vielleicht gehe ich ja noch bei der einen oder anderen Bekannten nach einer Spitze betteln.

Wir haben uns in dieser Woche eher um Werbekalender gekümmert. Sie aufgehübscht und dann einem neuem Leben zugeführt... sie dürfen jetzt in der Küche hängen und Termine preisgeben. Die Kinder hatten so viel Spaß beim Malen. Ich denke jetzt ernsthaft darüber nach, nur noch solche Kalender zu besorgen und sie dann bemalen zu lassen.

Das kleinste Kind unterdessen genießt die Phase der Pausen am meisten. Sie schmuggelt sich sehr gerne in die Küche, wenn es niemand bemerkt. Schenkt sie eine Tasse lauwarmen Tee ein und gießt hemmungslos Zucker in die Tasse. Und um die Tasse. Und auf den Boden. ... auf die Hose, auf den Tisch.... ich hab jetzt mal begonnen, den Zucker sorgsam vom Tisch zu verbannen. Selbst während der Mahlzeiten. Denn schneien könnte es besser draußen....

tut es aber nicht, statt dessen tragen die Bäume erstes junges Grün. Knospen beginnen sich zu formen und auch Schneeglöckchen wurden schon gesichtet. Manchmal vermisse ich die weiße Pracht - aber nur manchmal. 


verlinkt mit Fräulein Ordnung, practising simplicity

1 Kommentar:

  1. Was für eine grandiose Idee, die Werbekalender zu bemalen. Okay, jetzt habe ich sie in den Apotheken usw. immer abgelehnt, aber die nächsten werden angenommen... LG mila

    AntwortenLöschen