Montag, 25. Januar 2016

Montags Rezept: Kräutersalz selber machen - urban jungle bloggers


Manchmal essen wir Frühstückseier. Gerne mit kräftigem Salz - Kräutersalz! Und ausgerechnet gestern war das Kräutersalz leer. Die langen Gesichter beim Frühstück... so kann ein Sonntagsfrühstück nicht beginnen. Also habe ich "schnell" Kräutersalz selber gemacht... gut ich gebe zu, ich hatte das schon länger vor. Und ich gebe zu, mein Kräutersalz schmeckt komplett anders als das aus dem Supermarkt oder Biomarkt. Es schmeckt frischer ... und nun ja für mich besser.

wenn ihr das Kräutersalz also nachmachen wollt, braucht ihr:

  • loses Salz (ohne Jod oder Flur)
  • frische Kräuter (Rosmarin, Oregano, Chili usw.
  • frischen Sellerie (keine Knolle)
  • ein Marmeladeglas
Und so wird's gemacht:
Für ca. 100 g Kräutersalz braucht ihr ca. ein Raute Rosmarin, eine Raute Oregano, 2 mm Chilischote, 4 cm frisches Sellerie. Alles hübsch klein hacken. Mit dem Salz vermischen. Und fertig! 
und weil ich heute Kräuter als Thema habe, zeige ich gleich mal meine Kräuter in der Küche! Rosmarin und Oregano wachsen ständig in meiner Küche. Also ab mit den Bildern zu den urbanjunglebloggern...  kitchen green

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Rosmarin, Oregano nicht so sehr, aber dafür Salbei! :-) Die Sukkulenten um Deine Kräuter sind aber auch nicht zu verachten wie ich finde! Die mag ich auch sehr! Liebe Grüße zu Dir und einen schönen Sonntagabend! Kathrin :-)

    AntwortenLöschen