Dienstag, 12. Januar 2016

creadienstag - Mandarinen bzw. Orangen Bügelwasser - (ein wenig altbacken-ich gebe es zu) selbst gemacht


Vor Jahren habe ich begonnen, Bügelwasser zu nutzen. Die Idee frische Wäsche zu haben, ohne Weichspüler zu nutzen, hat mich immer begeistert - ganz besonders seit ich Kinder habe. Ich liebe den Geruch frischer Wäsche einfach sehr.

Die Preise für die feinen Wässerchen allerdings haben mich immer mehr als abgeschreckt. Also habe ich begonnen, mein Bügelwasser selber zu machen. Klar. Und es ist wirklich so super easy. so simpel. nur ein wenig Arbeit. Und schon duftet die Wäsche - lecker nach ORANGEN bzw. MANDARINEN.

Ich brauche für einen Liter Bügelwasser die Schalen von 3 Mandarinen bzw. 2 Orangen. Die Schalen müssen klein geschnitten werden. Das Wasser (1L, normales Wasser aus dem Kran) muss zum Kochen gebracht werden (es ist wie  Teekochen). Die klein geschnittenen Schalenstücke werden in eine Schüssel gegeben, das heiße Wasser wird drüber gegossen. Deckel oder Tuch drauf und stehen lassen. Mindestens 2 Stunden - eher eine Nacht. Durch ein Sieb oder ein sauberes Geschirrhandtuch die Flüssigkeit schütten. Und schon ist das Bügelwasser fertig. Ich fülle das fertige Bügelwasser gerne in saubere (ausgekochte) Korkflaschen, weil man die so simpel verschließen kann. Es geht aber auch jede andere Flasche.

Nachtrag: ich bin jetzt oft gefragt worden, ob das Bügelwasser Flecken gibt. Ja, wenn ihr bei zu hoher Temperatur bügelt, kann es hellgelbe Flecken auf der Wäsche gebe. Also, die Wäsche bei niedriger Temperatur bügeln und wo das nicht geht, wie Baumwolle oder Leinen besser bei heller Wäsche auf das Bügelwasser verzichten.

verlinkt mit creadienstag

Kommentare:

  1. Das hört sich gut an. Den Duft von Orangen mag ich auch sehr gerne. Ich frage mich allerdings, wie Du es benutzt. Feuchtest Du die Wäsche damit an oder gibst Du es in Dein Dampfbügeleisen?
    Viele Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sowohl als auch ... Handtücher befeuchte ich damit (spritzen klingt irgendwie seltsam...) Für Hemden gebe ich das Bügelwasser in das Dampfbügeleisen... allerdings hält der Duft da nicht grad so lange.. :)
      liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  2. Mmmhh.. Orangenduft.. es hört sich klasse an, Denise! Meine Befürchtung wäre es, dass es Flecke macht. Hast Du schon alle Stoffe damit befeuchtet oder muss man auf einen besonders achtgeben? Liebe Grüße, Nicole (die die Idee kein bissel altbacken findet!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bisher habe ich keine Flecken gesehen..... aber ich nehme es damit zum Beispiel bei Handtüchern nicht so genau. Bei den Hemden und Blusen (Baumwolle und Leinen) allerdings bin ich sehr penibel und da habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. versuche es doch erst einmal auf einem Stück altem Stoff, bevor du an die gute Wäsche gehst...
      hab Dank für deinen lieben Worte :)
      liebe Grüße
      Denise

      Löschen
    2. ich bügele die Hemden allerdings immer sehr sehr niedrig. damit nicht passiert. denn ich hatte auch einmal ein paar widerliche Schmierlecken auf dem Bügeleisen und seither bin ich sehr sehr vorsichtig. Aber: ich habe deine Frage sehr ernst genommen und mal bei hoher Temperatur gebügelt. Da kamen einige hellgelbe Flecken... also besser nicht bei hoher Temperatur bügeln. :) liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  3. Ich habe vor, es als Weichspüler (den ich nicht nutze) in die Waschmaschine zu füllen. Da nehme ich aber auch schon mal Essig, vielleicht versuche ich mal Mischungen daraus. (Wir haben extrem hartes Wasser.)

    AntwortenLöschen