Montag, 2. November 2015

monday on my table - Quitten-Käsekuchen

Der Nachbar hatte noch zwei Quitten übrig, die er mir unbedingt schenken wollte. Der Supermarkt hatte meinen Lieblingstopfen im Angebot - den wollte ich nicht stehen lassen. Was mache ich aus beiden feinen Zutaten? 

einen Quitten-Käsekuchen



die Zutaten:

  • 2 Quitten
  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Tl Honig
  • 100 g Margarine
  • 3 Eier
  • 1 Becher Topfen (250g)
  • 20 ml Sahne
  • 20 ml Apfelschorle

ans Backen


zunächst habe ich einen Mürbeteig hergestellt (das Mehl, 1 Ei, die Margarine, den Zucker miteinander vermischen. kalt stellen.) Dann habe ich die Quitten von Schale und Kernen befreit, klein geschnitten, in einem Topf zusammen mit dem Honig und der Apfelschorle für 5 Minuten unter Rühren kochen lassen. 
Den Mürbeteig bei 180 Grad für 10 Minuten in eine kleine Durchmesser 15 cm, runde Backform in den Backofen schieben. herausnehmen. 
Die Quitten pürieren, Sahne und Topfen hinzugeben. Die Eier unterrühren. Auf den Mürbeteig aufschlagen. 
Das Backwerk in den Backofen bei 180 Grad für 45 Minuten backen lassen und 30 Minuten bei ausgeschalteten Backofen im Backofen stehen lassen. Herausnehmen, abkühlen lassen, genießen.... mhhhh

Kommentare:

  1. Ynam, ynam.. jetzt fehlen mir nur noch die Quitten ;)) dann kann ich loslegen!! Vielen Dank für das Rezept, Denise!! Herzlichst, Nicole (die wieder ganz verliebt ist, in Deine Bilder ;))

    AntwortenLöschen
  2. Hach, das klingt ja verlockend liebe Denise!! Quitten duften ja auch imemr so wunderbar, wenn man sie im Raum liegen hat. Dankeschön für das Rezept!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Oh, klingt das herrlich!
    Nun habe ich bereits alle Quitten weihnachtlich eingekocht, aber das Rezept speichere ich mir auf jeden Fall fürs nächste Jahr ab, das muss ich unbedingt nachbacken!
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  4. hallo du liebe,
    erstmal danke für deinen lieben besuch bei mir.
    käsen-quitten-kuchen, mmmmmhhhh klingt mega lecker und sieht auch so aus.
    bin gespannt ob ich das auch so fantastisch hinbekomme.
    alles liebe aus italien
    andrea

    AntwortenLöschen