Dienstag, 3. November 2015

creadienstag - neue Topflappen nähen


Neulich habe ich eine große Ladung altes Geschirr ersteigert ( auf nun ja ... e..dings). Die Ware kam zu 80% zerstört bei mir an, was tatsächlich an der unzulänglichen Verpackung lag. Ich war sehr sehr traurig. Denn ich hatte mich wirklich auf das Geschirr gefreut. Aber!
Als ich die zerborstenen Teller in ihren Scheiben auflas, entdeckte ich einen kleinen Schatz. Der Versender/Verkäufer hatte, um das Geschirr zu sichern, eine alte Armee Decke aus DDR Beständen in viele kleine Rechtecke und Quadrate geschnitten. Die Hoffnung, das Geschirr so sicher zu mir zu transportieren, grenzt schon an enormen Gutglauben. Doch die Decke zu zerschneiden, grenzt an Wahnsinn.
Nun saß ich da - zwischen den Scherben und den Deckenstückchen - und wusste nicht, was ich machen sollte... beschweren oder nicht. Um das Geschirr tat es mir leid, aber die Decke wollte ich behalten! Zerschnitten hin oder her. Also schmiss ich weg, was nicht zu retten war und wusch die Deckenteile sorgsam aus. Erst per Hand, dann in der  Maschine. Eine unglaubliche Filzqualität ist das! Und das Muster!

So überlegte ich, was mit den wertvollen Stücken zu machen sei und kam auf die verschiedensten Ideen. Eine davon - meine neuen Topflappen - möchte ich euch heute zeigen! Ich hatte noch den alten Kranich Stoff von Ikea. Nahm ein Quadrat aus der Origami Packung der Kinder als Vorlage und begann die Topflappen zu nähen.

Erst auf links, drei Seiten, dann auf rechts drehen. Die offene Seite zusammennähen. Alle Seiten von Außen übernähen. Im Abstand von 5 mm wiederholen.

Jetzt habe ich endlich neue Topflappen. Ich habe noch die alten von der guten Oma - gehäkelt und leider leider langsam am auseinander Fallen. Die werde ich jetzt waschen und hinter Glas geben - als Deko. Die Arbeit wollen die neuen Topflappen von nun an besorgen.

verlinkt mit creadienstag und MMI

Kommentare:

  1. Der Topflappen ist wunderschön, liebe Denise!! Ich weiß zwar nicht wie das Geschirr ausgesehen hätte, würde es überlebt haben ;)) aber die alte Armeedecke ist der HIT!! So schön.. die Ersteigerung hat sich auf jeden Fall gelohnt ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Na der ist doch mal hübsch geworden liebe Denise! Gefällt mir total gut! ... Wir haben unzählige Topflappen von der Oma in gehäkelter Version zu Hause. Da brauche ich leider keine genähten mehr zusätzlich. Ansonsten hätte ich die Inspiration gern aufgegriffen ;-).
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine abgefahrene Geschirrgeschichte. Da hat Jemand mal ganz umweltbewusst verpackt, hüstel. Deine Topflappen sind jedenfalls toll geworden... LG mila

    AntwortenLöschen