Montag, 5. Oktober 2015

Monday on my table: Apfelschnee Törtchen

Habe ich schon mal erzählt, wie sehr ich Apfelschnee liebe, ja hab ich! Hier könnt ihr das nachlesen. Und nun, da die Äpfel vom Baum fallen, stehe ich förmlich in meiner allerliebsten Nachspeise.. genug für ein kleines Törtchen aus Apfelschnee.

Einfaches Biscuit als Teig und zwischen die Teiglagen eine ordentliche Portion Apfelschnee. Schon ist das kleine Törtchen fertig. Reicht für einen unerwarteten Nachmittagsbesuch oder für hungrige Kinder, die nach der Schule immer durch die Küche waten - auf der Suche nach Nahrung. (Kennt ihr das auch? Da werden die Schubladen aufgerissen, der Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde lang seines Innern wegens bestaunt, aber nichts gefunden. Jede Beteuerung - es gibt in 20 Minuten Essen - wird schlicht überhört...)
Das Törtchen habt ihr in weniger als 25 Minuten fertig. Versprochen. Wer möchte, kann noch Vanillesoße dazu gereichen. Dann reicht es sogar für zuckersüchtige Kinder als Hauptmahlzeit. Aber nun, was sind die Zutaten?

die Zutatenliste:


  • 3 Eier
  • 5 EL Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 5 EL Zucker
  • 5 EL Öl

für den Apfelschnee:

  • 1/2 kg Äpfel
  • 1/2 Pck. Sahne
  • 1 TL Honig

an's Backen:


alle Zutaten vermischen und in zwei kleine Formen geben. Wer die nicht hat, kann auch eine große nehmen oder nacheinander backen. Während die Küchlein vor sich hin backen - bei 180 Grad für 15-20 Minuten, bereitet ihr den Apfelschnee zu. Äpfel entkernen, schälen, kleinschneiden und mit einem 150 ml Glas Wasser aufkochen. Während die Äpfel kochen, die Sahne schlagen. Die Äpfel zu Apfelmus verarbeiten, kalt stellen. Nun müssen langsam die Küchlein fertig sein. Herausnehmen und mit einem Zwirn den "Deckel" abtrennen. Die erkalteten Äpfel mit der Schlagsahne verbinden. Honig hinein. Nun das Törtchen aufbauen. Dazu die unterste Schicht der Küchlein auf einen Teller legen, mit Apfelschnee ordentlich bestreichen, wiederholen bis alle Kuchenschichten aufgebraucht sind. Zurechtschneiden. Fertig und servieren.. YAMMIIIIEE

Kommentare:

  1. Sind noch welche da?? Ich komme so schnell ich kann ;) warum sehen deine Rezepte immer so wunderbar schackfatzig aus?? Mmmhhh.. Ich will jetzt auch so ein Törtchen!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach liebe Nicole, ich würde extra ein Törtchen nur für dich backen!!! :) das vom Foto ist - nun ja - alle... Überlebensdauer bei den Damen gefühlte 5 min... ich freu mich IMMER über dein Lob! Ernsthaft! es macht gleich noch viel mehr Spaß zu bloggen :) sei herzlich gegrüßt
      Denise

      Löschen
  2. Liebe Denise, hab mal ein wenig auf deinem Blog gestöbert, weil ich es hier bei dir so schön finde :). ... Diese Törtchen!! Also diese Törtchen die haben es mir echt angetan, so lecker schauen sie aus. Das MUSS ich unbedingt ausprobieren!! Dankeschön für das Rezept!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm! Ich freu mich schon, bis ich zu Hause wieder die Kochkelle schwingen kann. :-)

    AntwortenLöschen