Montag, 27. Juli 2015

auf meinem Tisch: Baguette - #REZEPT


Zu einem vernünftigen Start in die Ferien gehört ein vernünftiges Weißbrot - ein Baguette am besten. Ich habe so  meine Zweifel, dass ich es jemals so backen kann, wie eine französische Bäckerei. Aber ich kann wenigstens so tun als ob und es den Kindern als Ferienbaguette verkaufen.

Und es schmeckt  ja auch wirklich fabelhaft, nur eben nicht französisch. Ich werde euch heute das Rezept  mit auf den Weg geben, denn es so ein Baguette ist wirklich schnell zusammengerührt und gebacken und schmeckt  warm aus dem Ofen mit Butter, die schmilzt, einfach urlaubisch - deshalb lecker.

die Zutaten:


  • 500 g Mehl 
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 20 gr Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 50 ml warme Milch


ans Backen:

alle Zutaten der Reihenfolge nach zusammenrühren. Mindestens eine halbe Stunde lang stehen lassen. sobald der Teig aufgegangen ist, durchkneten und zu einem Baguette formen. so wenig Mehl wie nötig benutzen, um das Baguette anzukneten. ab in den Backofen bei 200 Grad für 10 Minuten. dann die Temperatur herunter drehen auf 180 Grad für weitere 20 Minuten. bevor ihr den Backofen schließt, noch Schlitze in das Brot ritzen.
10 Minuten vor Ende der Backzeit das Baguette mit einer Salzwasser bestreichen. warm servieren!

Kommentare:

  1. Das hört sich ja super lecker an. Habe es mir direkt gemerkt :) Aber was meinst du mit Salzwasser? Einfach Wasser mit etwas Salz und dann bestreichen?

    LG Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau liebe Janina... genau das! :)
      herzliche Grüße
      Denise

      Löschen
  2. Hallo, wenn ich zu 500g Mehl nur 50ml warme Milch hinzufügen, bekomme ich nur Brösel und keinen homogenen Teig! Mache ich etwas falsch?
    L.G Beatrix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beatrix, du machst sicher nichts falsch. Füge einfach noch ein wenig mehr Milch dazu. Die Angaben beziehen sich bei mir auf 405 er Mehl... bei mir reichen zwischen 50 bis 80 ml warme Milch, um eine Teig wie diesen geschmeidig zu machen.... mit Ei. Aber ich gebe in meinen Rezepten lieber die niedrigere Menge an. Zuviel Milch hat man schließlich gerne schnell hinzugegeben, nur kann man sie dann nicht mehr heraus nehmen... also: füge deinem Teig gerne noch etwas mehr Milch hinzu bis es ein homogener Teig ist. Aber achte darauf, dass er nicht "flüssig" wird... sonst musst du zuviel Mehl zugeben im späteren Backen und dann wird das Baguette zu schwer! Schön, dass du mein Rezept ausprobierst
      Herzliche Grüße
      Denise

      Löschen
    2. Danke,Denise!
      Das Baguette ist gut gelungen und schmeckt sehr Lecker!
      L.G Beatrix

      Löschen
    3. hab vielen Dank für deine Rückmeldung!! freut mich, dass alles doch noch geklappt hat :)
      herzliche Grüße
      Denise

      Löschen