Freitag, 3. Juli 2015

alles dreht sich - Windmühlen #DIY - super easy Anleitung


Eine schnelle Möglichkeit die Terrasse, den Strohhalm oder den Balkonkasten zu verschönern sind Windmühlen. Am liebsten sind sie natürlich aus beständigem Material, damit Regen und Sturm ihnen nichts anhaben können. Aber heute und in den nächsten Tagen ist es so heiß und die Langeweile ist so groß, da muss was Schnelles aus Papier her.

Deshalb zeige ich euch heute noch als zweites crafting für diesen Freitag das Windmühlen basteln aus  Papier und mit Papierstrohhalm.

So und das braucht ihr:

  • Basteldraht
  • Papier DIN A4
  • Schere zum Ausschneiden
  • Strohhalme aus Papier

und so werden die Windmühlen gebastelt:
  • druckt euch die Vorlage 6 mal aus
  • macht Löcher in die Vorlage an die Stellen der Löcher
  • nehmt euren Basteldraht, 15 cm lang
  • knickt ihn mittig. Fädelt ein ca. 1 cm langes Stück eures Strohhalmes über den Knick. verdreht den Draht hinter dem Papierstrohhalm. 
  • Fädelt nun die einzelnen Vorlagen auf beide Drahtseiten. beginnt mit der längeren Seite. 
  • schneidet ein 2 - 3 cm langes Stück vom Papierstrohhalm. fädelt dieses Stück direkt hinter den Papiervorlagen auf. 
  • nun fädelt ihr die Vorlagen hinter dem 2-3 cm langen Papierstrohhalmstück mit der kürzeren Seite auf. nehmt ein weiteres Stück von eurem Papierstrohhalm ca. o.5 cm lang und fädelt es hinter der Vorlag auf.
  • der Draht, der nun noch übrig ist, wird genutzt, und die Papierwindmühle an einem weiteren Strohhalm anzubinden.
  • entfächert die Windmühle...
Fertig.

verlinkt mit greenstuff 

1 Kommentar:

  1. Solche Windräder haben wir auch immer gemacht als Kinder! Danke für die schöne Erinnerung :-) Wie gut, dass Ihr Papierstrohalme verwendet habt :-) Mit Holzsteckerln geht es vielleicht auch. Grüne Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen