Donnerstag, 18. Juni 2015

LESEN!


Kategorie heute: Aufklappbücher

Mögt ihr sie auch die Aufklappbücher? Ich meine nicht die Pop-Up Bücher. Die sind auch schön! Ich rede von den Büchern, die mit kleinen Verstecken ausgestattet sind. Auf jeder Seite mindestens eine Klappe unter der sich ein weiteres Bild oder eine Ergänzung des Hauptbildes versteckt.

Ich liebe sie. Meine Kinder lieben sie. Und da es heute draußen nass ist und regnet, stelle ich euch das Buch


EIN REGENTAG IM ZOO von ISABEL PIN vor


Ein großartiges Buch ausgezeichnet mit dem Luchs. Vollkommen zu Recht übrigens. Ich habe selten ein so schönes Buch in den Händen gehabt. Es ist in seinen Illustrationen traumhaft schön. Alles ist reduziert auf das Wesentliche - die Geschichte und die Formen.

Schließlich sollen die Kinder erst raten und dann entdecken. Und es entdeckt und errät sich nunmal einfacher, wenn man nicht erst noch den Glitzer zur Seite schieben muss.

Doch der Reihe nach, worum geht es? Anna möchte in den Zoo. Mit dem Papa. Doch heute regnet es. Die Tiere bleiben in ihren Häusern. Die Häuser haben die Form der Tiere adoptiert und Anna, ihr Papa, die Mamas und Papas vor dem Buch ebenso wie die Kinder dürfen nun raten, welches Tier sich unter welcher Klappe versteckt. Manchmal ist es ganz einfach ... ein Haus mit langem Hals - na, richtig! Giraffe. Manchmal ist es aber auch sehr schwer. Ein einfacher ovaler Stein??? Kann alles mögliche sein.

So vergeht die Zeit mit Raten und Entdecken. Wenn das Buch dann ausgeraten wurde, garantiere ich Lust auf mehr. Wieder von vorne oder einmal von hinten raten oder in der Mitte beginnen. Manchmal greifen meine Kinder dann sogar zu Stift und Papier und malen selber Tiere hinter komischen Behausungen.

Ich sag ja: ein großartiges Buch!

Isabel Pin: Ein Regentag im Zoo
Beltz Verlag, 2012
22 Seiten
ab 3 Jahre
ISBN: 978-3-407-79485-7

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen