Dienstag, 2. Juni 2015

Körbchen besticken - oder: es war Zeit für eine neue kleine Puppe


Wie gesagt: da hat die Ulli von Hej Hanse was angestellt. Ich besticke doch so gerne alles Mögliche, vor allem Nützliche. Körbchen zum Beispiel, die als Schutz für Erdbeeren dienen und dann leider entsorgt werden müssen.


Und nun? Nun sammle ich die Körbchen, denn die Kinder möchten neue Puppen, neue Puppenbetten und auch neue Puppen Kleiderschränke. Dafür brauche ich die kleinen Körbchen. Sie sind wie dafür gemacht. Sie sind die guten Dinge schlechthin.

Für die Kleider habe ich einfachen Blumendraht zu Kleiderbügeln gebogen. Die Puppe ist aus einer Biegepuppe zum Selbstgestalten gefertigt worden. Die Kleider entsprechen dem einfacen Kimono-Schnitt. Schließlich muss es bei Kindern immer schnell gehen und dieser Schnitt den Kindern einmal gezeigt, können sie ab ca. 6 Jahren alleine nähen. Doch zurück zum Besticken des Körbchens.


Das Besticken ist so schnell erledigt. Einfach Motiv mit hellem Bleistift aufmalen. Mit dicker Nadel und Wollfaden den Linien entlang sticken und fertig. Ich habe noch ein wenig Spitze mit eingenäht. Damit das Puppenbettchen auch wirklich romantisch genug aussieht.


Aber nicht nur Puppenbettchen lassen sich mit so einem Körbchen super herstellen. Auch Nadelkissen im XXL-Format sind super einfach zu machen. Für einen Haushalt wie unseren im Übrigen überlebenswichtig. Nun mache ich mich noch an ein Brotkörbchen. Aufschrift "Guten Morgen" - denn eben habe ich neue Erdbeeren gekauft...


verlinkt mit creadienstag und upcycling Dienstag

Kommentare:

  1. Deine Puppenbettchen, der Schrank, die Bügel, die Puppe - alles ist so zauberhaft und dabei so einfach gehalten, ich bin ganz hingerissen :-) Da spüre ich beim Anschauen gleich den kindlichen Drang mitzumachen, weiterzubauen, meiner Fantasie den freien Lauf zu lassen und neue Möbel, Kleidung, Behausungen zu entwerfen.
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  2. oh, ich hätte da auch noch einen Stapel…
    liebe Grüße aus der Stadt, wo ich Erdbeeren vom Feld sehr vermisse…

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine lustige und hübsche Idee. Leider sind die Körbchen wo ich kaufe oft unschön bedruckt, müsste man halt erst mal malern.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft! Das sind wirklich ganz süße Sachen!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ooohh.. meine Vorfreude hat sich bestätigt.. wie herzig ist das Körbchen denn geworden, Denise?! So zauberhaft.. das lässt mein (Mädchen)Herz höher schlagen.. allerliebst!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Total süß!! Und die Idee, Erdbeerschälchen zu besticken, ist echt kreativ;-) Mir gefällts!
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
  7. Oh, meine Tochter würde dein kleines Puppenzimmer aus Erdbeerkartons lieben! Das ist aber auch einfach zu niedlich geworden.
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen