Freitag, 26. Juni 2015

friday crafting - pimp my Wäscheklammer


Die Sonne scheint, die Wäsche hängt auf der Wäscheleine. ... mit meinen neuen Wäscheklammern. Denn die alten waren alle kaputt. Aus Plastik obendrein. Und ich wollte sie schon so lange aussortiert bzw. ersetzt haben. Aber wie das so ist, man kommt manchmal zu gar nichts. Also hing die Wäsche bis gestern ohne Klammern an der Leine. ...  Gott sei Dank gibt es das Internet und Gott sei Dank kam ich endlich dazu, die Holzwäscheklammern zu bestellen. Jetzt habe ich sie verschönert. Ne, eigentlich habe ich sie zusammen mit den Kindern bebastelt.


Im Grunde ist es wie das Kochlöffel bemalen. Nur führt man in diesem Fall die bemalten Wäscheklammern einem Zweck zu. Das schöne am Wäscheklammern aufpimpen, ist die Leichtigkeit mit der 50 hölzerne Wäscheklammern von vier Kindern in kleine Kunstwerke verwandelt wurden. Beinahe zu schade um doch noch als Alltagsgegenstand verwendet zu werden.

Das braucht ihr:

Wäscheklammern aus Holz
Schnur
Stoffreste
einen Fineliner für das Gesicht
einen dicken Filzer für die Haares
Basteldraht

so geht's:
Gesicht aufmalen, Basteldraht um die Wäscheklammer schnüren, so entstehen die Arme. Schnur und Stoff draufkleben nach Belieben. Fertig.

Wir hatten richtig viel Spaß! Und meine Wäsche hängt endlich wieder mit Wäscheklammern auf der Leine.

verlinkt mit freutag und greenstuff und upcycling Dienstag

Kommentare:

  1. Nein, was sind die goldig, liebe Denise!! Eine zuckersüße Bastelei.. da hätte ich kleines Mädchen Stunden mit verbringen können.. lächel!! Lieben LetztenSchultagGruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Zauberhaft! Das ist ja wirklich eine zuckersüße Retro-Idee. LG maika

    AntwortenLöschen