Donnerstag, 2. April 2015

LESEN! - am internationalen Kinderbuchtag

Ein Buch lesen, ein Buch ansehen, es riechen, Geschichten erleben oder Wissen sammeln - all das sind die guten Dinge des Lebens. Mit Kindern gemeinsam lesen ist ein hohes Gut, an dem nicht nur die Kinder wachsen, sondern auch wir Eltern. Ist eine Geschichte spannend, gehen wir gemeinsam auf die Reise. Beinhaltet ein Buch vorrangig Wissen, profitieren wir alle davon. Ein Buch zu Hand zu nehmen und gemeinsam mit unseren Kindern zu erleben, welche großartige Welten sich eröffnen können - genau das möchte ich am Donnerstag tun. Ich möchte hier auf die guten Dinge mit euch zusammen Bücher erkunden, Bücher, die ich gut finde vorstellen und mich gerne inspirieren lassen, von euren Büchern. Welche Titel findet ihr spannend, interessant oder sollte man als Kind unbedingt gelesen haben? Und damit es kein Kuddelmuddel gibt, gebe ich die Kategorien vor. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Kategorie heute: Comic

Bunte Bilder faszinieren Kinder. Einfache Formen, einfache Handlung, einfache Sprache - das Comic ist nicht ohne Grund ein so erfolgreiches Genre. Meist beginnt es mit dem Comic in der Tageszeitung oder dem kleinen Comic auf der Cornflakes Packung. Wenn Mama und Papa noch die alten Asterix und Obelix Hefte zu Hause haben, schnuppern Kinder gerne mal hinein. Aber welche Comics sind zeitgemäß? Welche machen den Kindern Spaß? Und welche Comics gibt es aktuell auf dem Markt, die auch schon jüngeren Kindern Spaß machen können?

Das Problem ist nämlich: neben Asterix und Obelix gibt es kaum Comics für jüngere Kinder. Klar - jeder kennt die Comics aus den einschlägigen Heften wie Filly und Co. Aber sind wir mal ehrlich: die Storyline ist grauenhaft, die Bilder werden immer schlechter. Das gleiche gilt für die Klassiker des Comics schlechthin: Donald Duck Hefte. Bis vor einem Jahr habe ich diese Hefte nicht mal angesehen, so gruselig waren Storyline und Aufmachung! Mittlerweile bessert sich das Bild ein wenig und auch die eine oder andere Geschichte ist tatsächlich lesenswert. 

Mangas sind Comics für Teenager... was machen wir also mit unseren Kindern, die Spaß am Bild/Text haben, davon nicht genug bekommen?? Unsere Mädchen haben im  vergangenen Jahr eine Comic Reihe entdeckt, die sowohl lustig als auch lesenswert, als auch hervorragend von der Aufmachung ist: Kleine Katze CHI von Konami Kanata. 

Mittlerweile gibt es 5 Bände, der 6. erscheint im Juni 2015, also bald und unsere Töchter können es kaum erwarten! Worum geht es? Die kleine Katze CHI wird im ersten Band von ihrer Mutter getrennt. Stopp! Da ist null Herzschmerz bei, sondern nur sehr viel Komik! Denn CHI hat sich verlaufen und gelangt nun zu Familie Yamada. Und jetzt entdeckt CHI die Welt. Kindlich, tollpatschig, mit den verrücktesten Vorstellungen von den Dingen, die sie umgeben. 

CHI ist wie ein japanisches Manga in light Version gezeichnet. Die Illustrationen sind unglaublich niedlich oder zuckersüß oder einfach bezaubernd - in jedem Fall sehr japanisch von der Formensprache. Die Einfachheit und das klare Storyboard ziehen Kinder ab 8 Jahren sofort in ihren Bann. Der Humor ist von der ersten Seite an alles überragend, sodass auch Kinder, die eigentlich nichts für niedliche oder süße Katzen übrig haben, begeistert sind, denn hier wird gelacht oder geschmunzelt.

Schade, dass ein CHI Band nur ca. 160 Seiten hat. Das Gegiggel und Gelache aus der Leseecke von den Kindern ist einfach zu köstlich und findet in Zusammenhang mit Literatur eh viel zu selten statt. 

Der Carlsen Verlag - mit einem großen Spektrum an Comics - hat hier wirklich ein Kleinod aufgelegt. Keine große Literatur - eher Grundnahrung. Aber CHI ist wie ein wirklich gutes Brot, man schneidet die erste Scheibe ab und kann nicht aufhören zu essen, bis das ganze Brot aufgegessen ist. 

Kleine Katze Chi - Band 1-6
von Konami Kanata
Carlsen Verlag, 2014-2015
ISBN 978-3-551-74224-7
ab 8 Jahre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen