Dienstag, 28. April 2015

creadienstag - kleines Kinderkleidchen selbernähen (mit Schnittmuster von mir für euch)


Was brauchen kleine Krabbel-, Lauf- und Esslernkinder am meisten? Schürzen oder kleine Kleidchen, die das Untendrunter vor zu großer Verschmutzung schützen. Und so ein Kleid lässt sich so einfach selber nähen!

Die Story dahinter - oder wieso ich diesen Schnitt entwickelte: 
Das Kind krabbelt in den Sandkasten. Die Förmchen werden mit Sand befüllt. Das Kind buddelt an gleicher Stelle weiter und schon stößt es auf nassen Sand. Nasser Sand ist super! Der klebt gleich viel besser und das Ergebnis im Sandförmchen hält auch besser. Immer tiefer wird gebuddelt, immer schmutziger wird das Kind und immer breiter wird die Glückseligkeit. Wenn nun noch ein Windhauch kommt und feinen Sandstaub in ein hochkonzentriertes Gesicht pustet, das möglicherweise auch noch mit Schnuddel bedeckt oder von der Zunge über das Gesicht lutschen nass geworden ist, dann ist das Schmuddelkind perfekt. Großartige Nachmittage sind das... ja und dann kommt der Heimweg.

Wer laufen kann, läuft mit stolzem Schritt gen Haus und wer geschoben wird, verdrückt noch eine schnelle Banane. In allem aber ist das Kind super dreckig! Als wir noch im Mehrfamilienhaus wohnten, umringt von alten Damen, die alle immer einen guten Tipp aber genauso schnell auch Kritik bei der Hand hatten, waren diese Nachhause Wege immer sehr anstrengend. "Na, in welches Schlammloch bist du gefallen?" war dann schon mal die erste Frage.. oder "ich würde dem Kind mit so dreckigen Händen aber nicht die Banane geben!" oder "Haben Sie keinen Waschlappen mitgenommen, um das Kind wenigstens vom groben Dreck befreien zu können? Das trägt ja den ganzen Sand ins Haus!"
Schnittmuster Teil 1

Damals habe ich die ersten Kleidchen Schürzen genäht, damals noch mit Hand. Heute mit meinem Schnitt und der Nähmaschine. Wenn ich jetzt auf einen öffentlichen Spielplatz gehen, habe ich weiterhin keinen Waschlappen und auch keine Großpackung Feuchttücher dabei.. so weit kommt es noch! Aber immer mindestens ein Wechselkleid neben den sowieso schon immer mitgeführten Wechselkleidern. So ein Kleid Schürzchen ist so unendlich praktisch. Aus und an und ab nach Hause. Mit dem Schnuddeltuch noch schnell das Gesicht auf Hochglanz gebracht und schon wirkt die super schlammige Strumpfhose nicht mehr ganz so dreckig!
Schnittmuster Teil 2

Also: Schnitt ausdrucken, Reste Stoffe aus der Ecke holen, Schnitt an die Körpergröße anpassen, Nähen und entspannte Nachmittage genießen.
So ab damit zum creadienstag... und zum kiddikram und zu Meerjte und zu Rohmilch

P.S.: der Schnitt ist von mir und nur für privates Zwecke zu gebrauchen.... also bitte keine kommerziellen Nähangebote mit diesem Schnitt erstellen oder verkaufen. :) DANKE

1 Kommentar:

  1. Das Kleidchen ist einfach entzückend.. und dieses hübsche Yoyo (Blümchen!?) dazu.. allerliebst!! Und wieder denke ich, wie schade, dass bei mir nur Kerle sind.. grins breit!!Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen