Samstag, 21. März 2015

Wochenglück und Samstagskaffee


Da ging sie hin, die partielle Sonnenfinsternis. Von uns aus herrlichste Sicht auf das Ereignis der Ereignisse der vergangenen Woche. Und wo mussten die Schulkinder bleiben? Im Haus genauer im Schulhaus. Alle Türen verschlossen und verriegelt, alle Fenster mit Rollos verdunkelt. Was habe ich mich geärgert, dass ich die Kinder nicht einfach zu Hause gelassen habe. Trotzdem: das große Kind hat sie gesehen - die partielle Sonnenfinsternis. Das hatte ich ehrlich auch so erwartet, denn das große Kind geht auf ein MINT Gymnasium. Und da denke ich, ist es Pflicht, sich so ein Naturschauspiel anzusehen. Und die kleineren Kinder? Nun, es wären nicht meine Kinder, wenn sie nicht doch eine kleine Spalte irgendwo zwischen eingesperrt und kompletter Dunkelheit gefunden hätten, um die Brille aufzusetzen und einen Sekundenblick erhaschen zu können! Das haben sie gut gemacht!

Neben einer teilweise verschwundenen Sonne hat mich der normale Alltag glücklich gemacht.  Ein Brot nach einem Rezept von hier - was war das lecker!


ein neuer, alter Spiegel mit samt neuer, alter Pflanze


mein Bastelprojekt vom Freitag - Weidenkätzchen für alle


und mein Kaffee nach einer langen Nacht - dafür mit frischen Brötchen! Zeit für die liebe Runde bei Ninja und ihrem Samstagskaffee
das beste aber war ein Gewinn. ich habe noch nie gewonnen und ausgerechnet bei Franse liebt Meer gewinne ich meinen Lieblingstee - siehe erstes Bild! ich muss schon sagen!

Was andere Blogger glücklich machte, lest ihr wie jeden Samstag bei Fräulein Ordnung.

Kommentare:

  1. Ah, jetzt verstehe ich das erste Bild ;-)) Lecker-lecker und herzlichen Glückwunsch.
    Ich musste über deinen Satz schmunzeln: "Neben einer teilweise verschwundenen Sonne hat mich der normale Alltag glücklich gemacht" Interessant was einen glücklich machen kann, was? Verschwundene Sonnen ;-))
    Das Brot sieht lecker aus, ich glaube ich muss heute auch mal wieder eins backen.
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta, Danke für die Glückwünsche.. ich glaube, jetzt gewinne ich niemals wieder, denn ich bin richtig, richtig ausgeflippt. Die arme Franziska :) schönes Wochenende Denise

      Löschen
  2. Das ist wohl wahr. Da ist einmal nach Jahren eine Sonnenfinsternis und die lieben Kleinen werden eingesperrt.. schüttel den Kopf!! Hier bei uns war leider der Himmel verhangen. Dicker, zäher Nebel nahm uns die Sicht auf das Ereignis!! Wunderschöne Frühstücksfotos!! Bin gespannt auf mehr!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, danke für den lieben Kommentar :) schönes Wochenende Denise

      Löschen
  3. Hmmm, könnte ich bitte was vom Brot haben!!! Lecker. Ich fand das auch völlig hysterisch, dass die Kinder nicht mal kurz auf den Schulhof durften ohne Brille. Na ja, am Ende hatten sie durch Zufall doch eine, obwohl Schlangen vor den Optikergeschäften standen, aber es war NICHTS zu sehen. Nur Nebel. LG Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie unendlich schade!! und die ganze Hysterie umsonst! sei herzlichst gegrüßt - liebe Mila!

      Löschen
  4. Leckerer Tee! Bei uns kam der Nebel glücklicherweise erst bei 80 Prozent. Und meine Zweitklässlerin durfte mit ihrer Klasse auch gucken, wie schön... Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich ganz wunderbar, dass deine Tochter gucken durfte. Habe mich hier bei der Grundschule gefragt, warum sie nicht einfach für alle lange im Vorfeld diese Brillen besorgt haben und dann alle Kinder vor die Tür gestellt haben...

      Löschen
  5. Man hörte, dass die Kinder in KielerSchulen aufgefordert wurden, mit gesenkten Köpfen durch das Schulgebäude zu laufen. Tzz..dabei gibt es doch keinen besseren Zeitpunkt Kindern unser Sonnensystem näher zu bringen. Lass dir den Tee schmecken und hab ein tolles Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ja noch schlimmer als bei uns - ne geht gar nicht! Der Tee ist soooo lecker. Danke nochmal!! herzliche Grüße Denise

      Löschen
  6. Ja, das finde ich auch schade. Mein Mann hatte ganz ungeplant eine Exkursion auf diesen Tag gelegt. Die Kinder erlebten hautnah, dass es erstens dunkler (ganz spezielle Lichtverhältnisse) wurde und ein kalter Wind aufkam. Und natürlich erhaschten sie auch den einen oder anderen Blick auf die Sonne. Das ist doch lebensnahes Lernen. Vermutlich hatten die Schulen zu wenig Schutzbrillen und wollten niemanden gefährden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gab gar keine Schutzbrillen. sehr bedauerlich! dabei wäre es doch wirklich schön gewesen, es zu machen wie dein Mann!! direktes Lernen :) herzliche Grüße Denise

      Löschen
  7. und ich habe doch tatsächlich – im vollen wissen um die partielle sonnenfinsternis und auch vorfreude darauf (!) – mitten am vormittag gedacht: hm? ich dachte, heute ist es schön und sonnig, sah doch gerade noch so aus, und jetzt ist es auf einmal so finster, komisch. — erst am nachmittag, als mich der monsieur gefragt hat, ob ich mir die sonnenfinsternis angeschaut habe, ist es mir wieder eingefallen. wie denkabwesend man sein kann! unglaublich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann hast du sie unterbewusst ja doch irgendwie bemerkt :) ich finde ja immer das Spannende an einer Sonnenfinsternis das Happening drum herum - die langen Schatten, die leiser werdenden Tiere usw. sei herzlich gegrüßt Denise

      Löschen
  8. Verdunkelte Räume? Uiuiui... das ist ja doch etwas übertrieben, oder?
    Ich hab sie leider auch verpasst, alles fand hinter grauem Himmel statt, da konnte man nix sehen, aber Ende 2080 ist ja wieder eine ;-)
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kebo, das sehe ich ganz wie du und glaub mir, ich hab mich fürchterlich aufgeregt... nun ja, ich warte auch schon auf 2080 und habe mir den Fensterplatz im Altenheim reserviert :) herzliche Grüße und schönes Wochenende. Denise

      Löschen
  9. Das ist aber auch ein feiner Tee!
    Es ist schade, dass die Kurzen dieses Schauspiel verpasst haben! Eigentlich schon ärgerlich.
    Dabei mussten die Kinder ja nicht mal in die Sonne schauen um das Schauspiel mit zu bekommen.

    Hab ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Oh lecker, frisches Brot, selbst gebacken! Und dann noch dick Butter drauf, so mag ich es gern! ;) Habt Ihr einen tollen Holztisch, der würde mir auch gut gefallen!! Hab einen tollen Sonntag, allerliebste Grüße, Kathrin*

    AntwortenLöschen