Mittwoch, 25. März 2015

Mittwoch - love life


Humor ist etwas sehr seltsames. Ich habe keinen - oder nur ungewollten Humor. Bei meinen Kindern ist das Verhältnis zwischen den humorvollen und humorlosen Kindern ausgewogen, wenn man den Niedlichkeitsfaktor der Kleinen mal reduziert.

Denn ein Kleinkind, dass sich heimlich über ein Tüte hermacht, in der eine Nussecke versteckt ist, diese Tüte mit den kleinen Händchen unter sehr viel Mühe aufbekommt und dann leise schmatzend in der Ecke sitzt, zwingt beinahe jeden zum Lachen.

Aber ich rede von anderem Humor. Neulich saßen die Kinder beim Mittagstisch und erzählten sich Witze. Lautstark wie immer. Plötzlich wurde es still. Ich lauschte auf. Was war passiert? Eine meiner Töchter hatte einen Witz erzählt, den offensichtlich niemand zum Lachen fand. Wie furchtbar. Und ich hatte noch nicht mal zugehört, weil ich das jüngste Kind fütterte. Schande über mich.

Nun überlegte ich fieberhaft binnen Sekunden wie man das Kind aus der misslichen Lage befreien könnte. Musste ich aber nicht. Sie stimmte einfach herzlich in ein großes Gelächter ein. Denn sie fand den Witz gelungen. Und als eine ihrer Schwestern fragte, warum sie lachte, antwortete sie ganz schlicht. Ich muss über meinen Witz lachen. Das fanden die anderen so lustig, dass sie sofort ins Lachen einfielen.

Es dauerte, bis sich alle wieder beruhigt hatten. Aber als die Lachwelle verebbte, drehte sich meine Tochter, die diese Lachwelle ausgelöst hatte, zu mir und sagte, ist schon komisch, worüber man so lachen kann. Darüber musste ich lachen. Denn unsere Tochter ist sieben. ...

Wie gesagt, Humor ist etwas seltsames. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen