Donnerstag, 26. März 2015

LESEN!

LESEN!

Ein Buch lesen, ein Buch ansehen, es riechen, Geschichten erleben oder Wissen sammeln - all das sind die guten Dinge des Lebens. Mit Kindern gemeinsam lesen ist ein hohes Gut, an dem nicht nur die Kinder wachsen, sondern auch wir Eltern. Ist eine Geschichte spannend, gehen wir gemeinsam auf die Reise. Beinhaltet ein Buch vorrangig Wissen, profitieren wir alle davon. Ein Buch zu Hand zu nehmen und gemeinsam mit unseren Kindern zu erleben, welche großartige Welten sich eröffnen können - genau das möchte ich am Donnerstag tun. Ich möchte hier auf die guten Dinge mit euch zusammen Bücher erkunden, Bücher, die ich gut finde vorstellen und mich gerne inspirieren lassen, von euren Büchern. Welche Titel findet ihr spannend, interessant oder sollte man als Kind unbedingt gelesen haben? Und damit es kein Kuddelmuddel gibt, gebe ich die Kategorien vor. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Kategorie heute: Klassiker



Ein kleiner Bär und der Honig - welch liebenswerte und charmante Liaison. "Winnie der Puh" mein Klassiker heute. Ich habe Winnie den Bären erst als Erwachsene kennen gelernt, genauso wie Jim Knopf. Und ich muss sagen, es hat mich eine kleine Zeit in Anspruch genommen, um die Schönheit dieses Buches zu sehen. Die Aufmachung des Buches, das mein Mann eines Tage in den Händen hielt und sagte: guck mal, was ich auf dem Flohmarkt gefunden habe, fand ich wenig ansprechend. Die von Disney allerdings fand ich gruselig. 
Aber dann habe ich begonnen den Puh Bären - so nennen ihn meine Kinder - zu lesen. Mit den Kindern, jeden Abend eine Geschichte oder auch mal nur eine halbe, wenn sie zu lang war. Und ich habe mich bis über beide Ohren in den kleinen Bären verliebt. Einfältig soll er sein, ist es aber nicht. Ein Freund von Christopher Robin ist er und hat Ferkel besonders gern. Er gibt Acht, er sorgt sich auch im größten Hunger immer zuerst um seine Freunde. Und siehe da, das Gute kommt zu ihm zurück. Wie wundervoll die Kinderwelt doch sein kann. 

Winnie der Puh gehört in jedes Kinderzimmer! Nicht von Disney als Film oder Bilderbuch. Sondern die Originalgeschichten von A.A.Milne. Sie sind so unerhört komisch! Wobei sich der Witz ganz oft verbirgt und dann plötzlich sichtbar wird. Liebenswert lesenswert! Unbedingt zu empfehlen ab 5 Jahre!

A.A.Milne: Pu der Bär.
Gesamtausgabe. Dressler Verlag, 2009.
331 Seiten
ISBN-10: 3791513397
€ 15,90 

Kommentare:

  1. Pu der Bär ist mein Krankheitsbuch. Immer wenn ich zu schlapp zum Lesen von Romanen bin, greife ich zum guten alten Pu - und schon geht es mir ein kleines bißchen besser. Vor allem wenn ich das Gejammere von IA lese...

    Ein absoluter Kinderbuchklassiker (allerdings vor allem im englischsprachigen Raum bekannt) ist "Der geheime Garten". Ein wundervolles Buch über Kreativität, über Mögen und Gemochtwerden, über das Wunder der Natur und und und...
    Ein weiteres Buch, das ich empfehlen kann (und wie oben eher in England bekannt), ist "Die Eisenbahnkinder" von Edith Nesbit. Wie Kinder mit einem Drama in der Familie und plötzlich drohender Armut umgehen. Sehr schön.
    Ach, ich könnte noch sooooo viel schreiben... LG mila

    AntwortenLöschen
  2. den geheimnisvollen Garten fand ich auch immer sehr besonders - und vor allem schön - auch weil traurig. Die Eisenbahnkinder ist mir noch unbekannt! Ich werde es sofort bestellen! herzlichen Dank für Empfehlungen und ganz herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen