Dienstag, 24. März 2015

creadienstag - Hasen und Gras



Es ist der creadienstag vor den Frühlingsferien und deshalb muss heute der Hase her. Der Hase den ich bei Sonja Egger und ihrem wunderbaren Blog Ars pro toto entdeckt habe. So eine schöne Arbeit! Aber zeitintensiv. Deshalb nur herstellbar so lange die Kinder noch in die Schule gehen. Jetzt in den Ferien werden wir kleine, gemeinsame Projekte verwirklichen, die ich euch selbstverständlich beim Freitagsbasteln vorstellen werde.

Aber zurück zum Hasen an der Tür. Aus Pappe mit dem Teppichmesser geschnitten. Die Schalen mit einfachem Gras aus dem Garten gefüllt und schon ist ein neuer schöner Türschmuck fertig. Ganz schlicht und nur ein wenig kitschig...

Der Hase im Origami Stil, der eigentlich eher an etwas expressionistisches erinnert, ist mein Beitrag zum heutigen creadienstag

Kommentare:

  1. Da ist er ja. Schön. Der Hase hat im Teaser-Bild ja schon viel versprochen. Mit Grasbüschel gefällt er mir besonders gut. Lg mila

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese Origami-Hasen-mal-anders fand ich auch so großartig - und Du hast ihn per Hand ausgeschnitten? Heiliges bisschen, das ist ja RICHTIG Arbeit! Vor allem mit dem Teppichmesser - ich hoffe, es gab nicht zu viele verunglückte Versuchshasen, da schneidet man ja doch schnell mal zu weit.
    Kitschig finde ich ihn übrigens genau gar nicht, dazu sind die Linien zu streng und zu klar.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  3. Großartig!!! Das ist super geworden! Aber ich kann dich verstehen. Viele Basteleien kann man nicht machen, wenn die Kinds um einen herumspringen und einen ablenken. Wenn Mama sich ein bisschen konzentrieren muss, macht es ja besonders Spaß sie abzulenken, denke ich manchmal. Oder?! Aber auch eine Osterwerkstatt mit den Kids ist großartig. Das muss einfach sein!!! Schöne Grüße zu dir... Michaela .-)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus!

    LG Sylvia
    atelier-waldfee.de

    AntwortenLöschen