Freitag, 20. Februar 2015

friday crafting


Willkommen zum Freitags Basteln. Wie versprochen, zieht heute im Blog der Frühling ein. Denn der Frühling wird kommen. Lange kann es nicht mehr dauern. Wir haben Zugvögel gesehen und hören die Stimmen der Singvögel, die eigentlich noch nicht zurück erwartet waren.
Die Luft riecht anders, die Schneeglöckchen zeigen Flagge. Apropos Schneeglöckchen. Wir haben uns Blumenzwiebeln ins Haus geholt - Osterglocken und Narzissen. Preisgünstig bei Manufactum. Die Zwiebeln haben wir in den Tiefkühler gesteckt, damit sie noch eine Ladung Frost abbekommen. Denn sonst wird das nichts mit den Blüten.
Was jetzt noch fehlte, war eine ordentliche Behausung für die schönen Blumen. Blumenkästen ins Haus stellen ist eine Idee, Töpfe aus Beton auch ganz wunderbar. Aber wenn man wie wir am Ende der Welt lebt, braucht es Ideen, die einfach und schnell umzusetzen sind und zwar mit den Materialien, die zu Hause sind.

Was wir immer im Haus haben, sind Milchpackungen. Diese Tetrapackungen sind ganz großartige Verwandlungskünstler, gehören definitiv zu den guten Dingen und wurden von uns zu hängenden Gärten verarbeitet. Und das geht super schnell, super einfach und ohne kleben oder nähen. Dazu einfach eine Milchpackung an einer Längsseite mit einem scharfen Messer aufschneiden. Einen schönen Stoff drumherum legen. Mit einer Lochzange Löcher in Milchpackung und Stoff schneiden. Nun einen festen Faden durchfädeln und verknoten. Die Blumen in die Packung pflanzen und ins Fenster hängen.

Viel Spaß beim Nacharbeiten. Übrigens kann in eine Milchverpackung auch eine Blume einziehen, die aus dem Laden und mit Blüten kommt.
http://www.bloglovin.com/blogs/die-guten-dinge-13221043

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen