Dienstag, 17. Februar 2015

creadienstag

Follow my blog with Bloglovin
Seit einem halben Jahr geht unsere zweite Tochter in eine Näh AG. Definitiv eines der guten Dinge. Ich bin nämlich nicht die Geduldigste. Erste Amtshandlung der Lehrerin war es, ein Nähtäschchen zu nähen, wo Schere, Zwirn und Nadeln Platz finden. Ich finde die Idee ja super, ABER: die Näh- und Stecknadeln werden zwischen Stoffe geklemmt und dann in das Täschchen geschmissen, wo sich dann die Spitzen der Nadeln ihren Weg nach draußen suchen. Und ich suche beständig eine Möglichkeit dem Gepickse zu entgehen. Keine Chance. Also habe ich kurzerhand mein Nähetui aus der Versenkung gekramt. Es neu überdacht und dem Kinde vorgestellt. Gott sei Dank gefällt ihr mein Nähetui so gut, dass sie alle Näh-und Stecknadeln übersiedeln ließ.

Dabei ist das Nähetui so simpel herzustellen. Es braucht ein Stück Pappe. Papiere, um die Pappe zu verkleiden, ein wenig Filz, handelsüblichen Kleber, Strick und Locher. Ach ja und Masking Tape für die Ränder. Und schon gehts los. Die Pappe mit den Papieren beziehen und Masking Tape an den Rändern entlang kleben (mein Original ist  mit bunten Stoffen, aber mit Papier gefällt es mir besser). Dann die bezogene Pappe mittig knicken. Dünnen Filz zuschneiden. Mit Hilfe eines Bandes den Filz in das Nähetui anbringen. Löcher mit dem Locher an den schmalen Außenseiten anbringen. Faden rein, Nadeln rein, zubinden und fertig.

mein Beitrag zum creadienstag

Kommentare:

  1. Dieser Gesichtsausdruck der Dame ist wunderbar!
    Liebe Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen
  2. Superschön gestaltet!!!
    Bin ganz verliebt in die Dame... ;-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss dringend auch ein Nähetui basteln. Ich habe hier nur ein gekauftes, lange nicht so reizend wie die selbstgemachten Dinge... LG mila

    AntwortenLöschen
  4. Eine nette Idee. Meine Nadeln sind auch irgendwie immer weg ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Meine Nadeln fliegen auch durch die Schränke weil ich sie nur in eine Tasche schmeiße :-D Da wäre wohl auch für mich ein Etui sinnvoll und du hast schon mal eine tolle Vorlage geliefert.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Eine ganz wunderbare Idee, so einfach, so schön... Und das Covergirl ist bezaubernd ;) liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wirklich schön geworden!!! Tolle Idee! :-) GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön. So ein Gepiekse ist ja wirklich alles andere als schön. Das Nadelmäppchen dagegen schon ;) Zu meiner Schulzeit bestand daher die erste Aufgabe im Nähkurs aus dem anfertigen eines Nadelmäppchen. Zwar aus Filz, aber auch das erfüllte seinen Zweck. Danach kam dann das Nähtäschchen ...

    Viele Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen