Montag, 19. Januar 2015

Montag - recipe


So, heute geht es um den Braten. Genau gesagt, um den Putenoberschenkelbraten. Was für ein schönes Wort. Pute ist ein dankbares Geflügel, weil einfach zu machen. Aber man muss aufpassen, wo man das Geflügel besorgt. Es gibt genug Diskussionen um belastetes Fleisch. Also Augen auf beim Kauf. Wenn dann die leckere Putenkeule vor uns liegt, geht es ans Braten bzw. Marinieren.


Das Rezept

So ein Oberschenkel brät nämlich am liebsten in einer feinen Marinade aus einem halben Teelöffel Honig, einem Teelöffel süßem Paprika, einem Teelöffel süßem Curry und ein wenig Salz. Alles gut miteinander vermengen und gleichmäßig über das Fleisch geben. In den vorgeheizten Bräter legen. Von allen Seiten anbraten und Deckel drauf. Temperatur runter drehen, Zwiebeln, Kürbis und Möhren  reinschneiden. Das Ganze bei mittlerer Hitze für mindestens 40 Minuten garen lassen - warm servieren. Guten Appetit und ab damit zum Sweet Treat 

Kommentare:

  1. Oha, das ist ja mal ein ganz anderer "Sweet Treat"! ;-)
    Klingt sehr lecker, bisher habe ich mich noch nie an so ein riesen Teil von einer Pute gewagt, aber wenn ich das jetzt so sehe *mmmmh*!

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Kerstin - da hast du sicher Recht. :) das nächste Mal gibt es Kuchen :) Vielleicht kann der süße Kürbis und die süßen Möhren das Süße retten :) Herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen