Montag, 26. Januar 2015

monday recipe: versenkter Streuselkuchen


Das ist er, mein Lieblingskuchen. Seit Kindertagen. Ich lasse jede Torte stehen, wenn sich ein wirklich guter versenkter Streuselkuchen im Raum befindet. Deshalb gehört der versenkte Streuselkuchen zu den guten Dingen meines Lebens. Natürlich habe ich meine Kinder schon infiziert. Sie lieben die dicken, saftigen Schokoladenstreusel ebenso sehr wie ich. Das handelsübliche Rezept war mir immer ein wenig zu trocken oder zu riskant. Denn wenn die Schokostreusel sich nicht senken, ist es kein versenkter Streuselkuchen, schmeckt es nicht. Hier also mein Rezept für euch!

das braucht ihr für ein Blech:

für den Teig (die Sahne ist das Geheimnis):

250 g Mehl (Typ 405)
1 Päckchen Backpulver
250 g Zucker
250 g Margarine
50 ml Sahne
4 Eier

für die Streusel:

150 g Mehl (Typ 405)
150 g Rohrohrzucker
100 g Butter ! (keine Margarine)
Kakaopulver bis die Streusel richtig dunkel sind


ans Backen:

den Teig nach der Zutatenreihenfolge von oben zusammenrühren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Die Streusel nach der Zutatenreihenfolge von oben ankneten und großzügig über den weißen Teig verteilen. Dabei darauf achten, dass die Streusel nicht zu dünn sind. Ab in den vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten bei 180 Grad. Wer mag: Puderzucker nach dem Erkalten drauf und essen. Ich wünsche guten Appetit!


So und noch ab damit zum sweet treat

Kommentare:

  1. Mhhhhh der Kuchen hört sich aber lecker an :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Denise,
    oh, das klingt aber lecker - vor allem auch perfekt zum Mitnehmen auf eine Geburtstagsfeier oder ein Picknick!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt aber säähr lecker ;-) Ich wusste bis eben gar nicht, dass es Kuchen mit versenkten Streuseln gibt. Grober Fehler, wie mir scheint...

    GLG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Und ich dachte schon, den gab's nur bei meiner Oma...! :D
    Geht mir genau so - die Streusel müssen schon "ordentlich" sein, dann ist das erst ein richtiger versenkter Streusel. Schon "seit immer" mein liebster Kuchen :)
    Allerdings kommt in Oma's Rezept mehr Butter, glaub ich, und gar keine Margarine...werde dein Rezept demnächst auch mal probieren ;)

    LG
    Ann

    AntwortenLöschen