Montag, 13. Oktober 2014

Montag ist Rezept Tag - Pilzpastete



Ich hatte in der letzten Woche versprochen, meine Pilzpastete als Rezept vorzustellen. Nun - heute ist Montag - also Rezept Tag. Genau der richtige Tag, um dieses leckere Rezept mit euch zu teilen. Gleich vorweg. Die Pilzpastete funktioniert auch wunderbar mit Pilzen aus dem Supermarkt. Im guten Fachhandel bekommt man schließlich auch Pfifferlinge, Seitlinge oder Champignons. Wer so nah wie ich am Wald wohnt und auch noch gerne in den Wald geht, wer sich dazu mit Pilzen auskennt, dem empfehle ich dennoch, die Pilze frisch aus dem Wald zu sammeln.

Was braucht ihr - Rezept für 4 Personen:

1 Rolle frischer Blätterteig aus dem Kühlregal
250 Gramm Pilze
2 Knoblauchzehen
100 Gramm Magerquark
2 El Milch
Kräuter
Salz
Tilsiter in Scheiben


Und so wird eine Pilzpastete aus den Zutaten:

Bratet die Pilze zusammen mit den Knoblauchzehen in einer heißen Pfanne an. Sobald der Knoblauch  golden ist, dreht sofort die Temperatur runter. Das Ganze ziehen lassen.

Jetzt den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Breitet ihn auf dem Backblech aus.

Die Pilzpfanne mit Salz und Kräuter abschmecken. In eine Schüssel geben. Den Quark und die Milch hinzugeben. Alles gut miteinander verrühren. Bedeckt die Hälfte des Blätterteigs mit dem Pilzgemisch. Schlagt die andere Hälfte des Blätterteigs über das Pilzgemisch. Legt den Tilsiter auf den Blätterteig und ab in den Ofen. Bei ca. 180 Grad für ca. 20 Minuten lecker goldbraun backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen